Dear and near

Was tun über’s Wochenende?

Diese Frage stellt sich sicher jeder hin und wieder und ich hab mal recherchiert, wie man an die besten Freizeittips rankommt.
Qype kennen sicher schon einige und es eignet sich äußerst gut, gezielt nach “Point of Interessts” zu suchen. Hier kann man wunderschön Filtern und auch die den geografischen Suchkreis einengen. Google Maps eignet sich ebenfalls sehr gut für Radius-Suche. Allerdings muss man hier schon wissen, wonach man sucht. Zum Bsp. “Pizza” ;-) oder aber “Freizeit”, “Urlaub”, “Ausflug”, “Park”, “Wandern”, “Sehenswürdigkeit”, “Erlebnis” etc.
Was ich trotz aller Recherche, weder über Qype noch über Goolge-Maps gefunden habe, ist der “Kamelhof” in Rotfelden. Den findet man natürlich schon auf Google, aber nur, wenn man den Namen kennt. Die “Point of Interesst”-Funktion meines ersten Navis hatte hier keine Probleme, mein Navigon (iPhone App) hingegen zeigt den Kamelhof unter “Sonderziel suchen” nicht an. Überhaupt ist die Navigon Sonderzielsuche mit relativ wenigen Ergebnissen ausgestattet. Trotzdem ist der Navi eine Alternative zu Google Maps und Qype insbesonder dann, wenn man grad kein Internetzugang hat.
Die wohl beste Art einen neuen, interessanten “Point of Interesst” ausfindig zu machen, liegt wohl in der Komination von Freunde fragen, Qype, Google-Maps, Navi oder einfach nur auf Entdeckungsreise gehen. Viel Spaß dabei!

Kissenrecherche

Für den seitlichen Schlaf hab ich seit Jahren von Tchibo ein halbrundes Kissen. Ca. 50 cm lang und ca. 20 cm im Durchmesser. Leider finde ich dafür keinen Ersatzkissenbezug im Internet. Das Kissen ist aber einmalig und ich finde nichts, was sich für den seitlichen Schlaf so sehr eignet. Insbesondere, weil ich mir das Kissen in den Rücken lege und nicht, so wie das typische Seitenschläferkissen gedacht ist, nach vorne.

Schliesslich habe ich von Tempur exakt das Kissen gefunden, das ich habe und das ich suche. Aber leider kostet das 80 € … unbezahlbar. Es heißt Tempur-Universalkissen.

Kissen-Schlüsselwörter

  • Seitenschläferkissen
  • Stützkissen
  • Universalkissen
  • Multikissen
  • Nackenrolle halbrund
  • Lagerungsrolle

 

Lautsprecher Ohm

Was macht hervorragenden Sound aus?

Ich bin kein Musiker und auch kein Hi-Fi Freak. Ich bin kein Spezialist für Lautsprecher-Boxen und ich bin auch keiner der welche verkauft. Aber, ich bin ein Genussmensch, ein Mensch, der guten Sound schätzen und genießen kann. Jemand, der den Unterschied zwischen 192 kBit/s und 256 kBit/s deutlich hört und der inzwischen lieber loss-less einrippt als als mit einer hohen kBit-Rate. Was zählt ist, dass meine Sinne angesprochen werden. Dazu gehören nicht nur die Ohren, auch wenn die beim einem tollen Hörgenuss sicher an oberster Stelle stehen. Weiterlesen

Ohm speakers - Audible Emotions

Audible Emotions

I wanted to post this for quite a while. Since several years I am looking for speakers for my iPod/iPhone. I bought several speakers all between 100 € to 400 € but never got too happy with what I purchased. Maybe the problem was that I wasn’t sure of what I really wanted. I always thought I want something portable but then realized that just about anything on the market that is portable really hasn’t got the audio quality that excites me. Weiterlesen

Alina und Magdalene

Eintrag von Alina

Heute bin ich um 8 Uhr aufgestanden. Dann hat mir Papa das Frühstück gerichtet und ich habe das leckere Marmelade Croissant schnelle gegessen. Später habe ich und Papa und Magdalene zusammen Badminton gespielt, was mir super gefallen hat. Das Mittagessen war so gut, daß ich mit Magdalene zusammen alles weggessen habe. Heute abend gehe ich noch zur Ahne, um den Kartoffelsalat abzuholen und dann gehen wir nach Hause zu meiner Mama. Dann schlafe ich ein.
Kranz für Ahne

The seventh grain

 

My grandmother — we call her “Ahne” — passed away last week. And my daughters wanted to see our beloved grandmother one last time. So I went with them to see her together with my mother (the daughter of my grandmother) at the churchyard.

Ahne was still layed out in the coffin so that we could see her one last time. Alina had plaited a cross and she put it on Ahne’s bed. Ann-Sophie had drawn a picture which is also put beside Ahne.

When we went out of the cemetery chapel Ann-Sophie noted that Ahne had such a nice white dress. And Alina asked: “Why is she buried and not brought to the crematorium instead?”. My mother was surprised about this question and said something like “It’s like with grains. You put them into the soil.”

Alina thought about what my mother said and started to tell us about a dramatics that she just performed at school theatre. The play was about “Seven grains”. Alina had the role to play the seventh grain.

Each of the seven grains where thinking about what they wanted to do in their life. So the first wanted to experience the nature of our world. The second wanted to be useful. The third wanted to be the same. The forth was afraid of being put into sack full of grains. The fifth wanted to learn about the secrets of life. The sixth wanted to enjoy life. The seventh did not know quite yet.

So what happend with each of them? The first jumped from a tractor and hopped into the woods and saw the nature. The second was taken by a baker and was turned into bread. The third experienced the same. The forth was put in a sack of grains and then a country woman used it to feed the hen’s. The fifth was used for a special type of cookie. The sixth fell beside a flower and made friend with a ladybird.

The seventh was taken by a farmer and put into the soil. It was dark and tight and the seventh grain was a afraid … and then it died. However after some months a new spike grew. And the new spike grew another seven grains.

When Alina finished the story my mother and her two sisters (my aunts) got very quite. They were touched and so was I … And we slowly understood what iit meant what Alina was telling us !!!

Alina, Kathy, Ann-Sophie

… it’s a kind of music …

All dwelling in one house are strange sisters three,
as unlike as any three sisters could be,
yet try as you may to tell sister from sister,
you’ll find that the trio resemble each other.
The first isn’t there, though she’ll come beyond doubt.
The second’s departed, so she’s not about.
The third and the smallest is right on the spot,
And manage without her the others could not.
Yet the third factor with which to be reckoned
Because the first sister turns into the second.
You cannot stand back and observe number three,
For one of the others is all you will see.
So tell me, my child, are the three of them one?
Or are there but two? Or could there be none?
Just name them, and you will at once realize
That each rules a kingdom of infinite size.
They rule it together and are it as well.
In that, they’re alike, so where do they dwell?

Alina malt ein Pferd

Wiltina – Das Pferd auf Weltreise

“Wiltina” is one of Alina’s books. She wrote this half a year ago when she just got 7 years old. When I first read this book I was crying and rolling on the floor laughing and I was proud of Alina. It’s the story of a lady horse named Wiltina on a world trip. It’s the story of Wiltina experiencing the different countries in our world. And it’s a touching love story as well. An English version is yet to come :-).

View the German version of “Wiltina Das Pferd auf Weltreise” … and enjoy.

Alina als Schulanfänger

Letters from my daughter’s teacher

August 2005

Liebe Alina!

Vielen Dank für deinen schönen Brief. Als ich ihn gelesen habe, hat mein Herz einen kleinen Sprung gemacht. So gefreut habe ich mich darüber. Du bist ein ganz tolles Mädchen!

Viele Grüße Frau Ilg

Oktober 2005

Liebe Alina!

Deine Geschichte von Wiltina hat mir sehr gut gefallen. Wiltina war ja in ganz vielen Ländern! Das fand ich sehr spannend. Du bist eine ganz tolle Geschichten-Erzählerin!

Deine Frau Ilg

November 2005

Liebe Alina!

Über deinen Brief habe ich mich sehr gefreut. Du bist ein tolles Mädchen und ich mag dich auch sehr gerne. Ob ich immer deine Lehrerin bleibe, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass ich dich als tolle Schülerin immer in Erinnerung behalten werde.

Liebe Grüße von Frau Ilg